SYNAGOGE BOCHUM

Die Fakten auf einen Blick

Bauvorhaben
Student Accommodation
Client
Jüdische Gemeinde Bochum Hattingen Herne, Bochum
Projekt
Jüdische Gemeinde Bochum Hattingen Herne, Bochum
Contractor
Mänz + Krauss Ausbau GmbH, Berlin
Ort
Bochum
Land
Germany
impactQuoteAuthor

Projektbeschreibung

Den von der Stadt Bochum durchgeführten Architektenwettbewerb hat der Kölner Architekt Prof. Peter Schmitz gewonnen. Sein Entwurf für das 4.300 qm große Grundstück überzeugt durch maßvolle Repräsentanz, hohe Funktionalität und gelungene städtebauliche Integration. Um einen Kontrast zu den weichen Formen des benachbarten Planetariums zu schaffen, hat er ein scharfkantiges Profil für den dreigliedrigen Bau gewählt. Der Davidstern als reliefartiges Fassadenornament bildet im Innenraum des Synagogensaals einen umlaufenden Wandfries. Darüber schwebt eine goldgelbe Kuppel, die sich durch eine Lichtfuge von den Wänden absetzt. Ursprünglich war ein Baldachin als oberer Raumabschluss vorgesehen. Die Kuppelform entspringt dem Wunsch der Gemeinde nach Feierlichkeit und Erhabenheit dieses zentralen Raums, in dem vor allem Gottesdienste stattfinden. Realisisert wurde die Kuppel mit glasfaserverstärkten Elementen aus LaArt.

Innovative, wirtschaftliche und effiziente Lösungen
Geprüfte und genormte Lösungen
Nachhaltiges Bauen